top of page

Die Fahrradtour zur Kolonialgeschichte von Zürich

Aktualisiert: 9. Juni 2023



Was erzählen uns die Wandbemalungen im Bahnhof Wiedikon?

Wo wohnte der Zürcher Johann Caspar Lavater, der mit wissenschaftlichen Methoden versuchte, anhand von Körpermerkmalen auf den Charakter zu schliessen?

Wie floss das Geld von Zürcher BürgerInnen in den Sklavenhandel?

Was ist die Geschichte hinter den rassistischen Häusernamen in der Altstadt?

Welche Rolle spielt(e) die Werbung bei der Verbreitung rassistischer Denkmuster?


Solchen Fragen gehen die AutorInnen von Zürich Kolonial in ihren Texten nach, die sie teilweise auch zum Hören vertont haben.


Wir haben einige Stationen zu einer Roundtour zusammengefügt. Eine Karte hilft, den Weg zu finden. Zu jeder Station gibt es einen oder mehrere QR-Codes, die euch vor Ort zu den entsprechenden(Hör-)texten führen.

Voraussetzung: ein Smartphone mit Internetverbindung.

Die Unterlagen zur Rundtour findet ihr hier:

ZH_Tour_kolonial
.pdf
PDF herunterladen • 5.02MB

Wie es funktioniert:

Unterlagen ausdrucken, alleine oder in einer selbstorganisierten Gruppe losfahren, an den Stationen den zugehörigen QR-Code scannen und den Text hören/lesen.


Gemeinsame Tour:

Wann: Samstag, 19. November, 14 Uhr

Treffpunkt: Bullingerplatz. Fahrrad mitbringen oder vor Ort mieten (Publibike).

(Versicherung ist Sache der Teilnehmenden)

352 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Ferienkurs-Kindertheater

Liebe Eltern, die „Projektgruppe gegen Rassismus und für Diversität“ beendet vorerst in diesem Jahr ihre Produktionen in der gleichnamigen Jahresreihe mit diesem Ferienkurs. Wir informierten Euch rege

Comments


bottom of page